Hans-Jürgen Smula
 
Hobbyfotograf

Galerie Auf der Insel Rügen

Rügen ist die flächengrößte und mit rund 77.000 Einwohnern auch die bevölkerungsreichste Insel Deutschlands. Sie liegt vor der Ostseeküste Vorpommerns und gehört zum Landkreis Vorpommern-Rügen im Land Mecklenburg-Vorpommern.
Das „Tor“ zur Insel Rügen ist die Hansestadt Stralsund, durch Rügendamm und Rügenbrücke über den zwei Kilometer breiten Strelasund ist Rügen mit dem Festland verbunden. Die Insel hat eine Fläche von 926 km², eine maximale Länge von 52 km (von Süd nach Nord) und eine maximale Breite von 41 km im Süden. Eiszeitlich bedingt ist Rügen sehr hügel- und wasserreich.
Die Küste ist durch zahlreiche Meeresbuchten und Lagunen (Bodden und Wieke) sowie vorspringende Halbinseln und Landspitzen stark gegliedert. Im Juni 2011 verlieh die UNESCO dem für seinen gewaltigen Buchenbestand und die weißen Kreidefelsen bekannten Nationalpark Jasmund auf Rügen den Status des Weltnaturerbes.


Kap Arkona ist eine 43 Meter hohe, aus Kreide und Geschiebemergel bestehende Steilküste auf der Halbinsel Wittow im Norden der Insel Rügen. Das Flächendenkmal Kap Arkona gehört neben dem Fischerdorf Vitt zur Gemeinde Putgarten und ist eines der beliebtesten Ausflugsziele auf Rügen mit jährlich circa 800.000 Besuchern.
Am Kap befinden sich zwei Leuchttürme, ein ehemaliger Marine-Peilturm, zwei ehemalige Militärbunker, die slawische Jaromarsburg, eine Wetterwarte des Deutschen Wetterdienstes und einige touristische Gebäude (Restaurants, Kneipen, Souvenirläden).
Kap Arkona wird oft als der „nördlichste Punkt Rügens“ bezeichnet, was jedoch nicht stimmt. Ungefähr einen Kilometer weiter nordwestlich befindet sich eine Stelle der Steilküste, Gellort genannt, die noch etwas weiter nördlich gelegen ist. Direkt am Fuße des Gellorts liegt der 165 Tonnen schwere Findling Siebenschneiderstein, auf Plattdeutsch Söbenschniedersteen. Das Kap bietet einen eindrucksvollen Anblick der Insel, sowohl vom Land als auch vom Wasser aus.

Galerie 1 - Am Kap Arkona auf Rügen


Vilm ist eine deutsche Insel in der Ostsee. Sie liegt vor der Südküste der Insel Rügen im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Vilm gehört zu der auf Rügen gelegenen Stadt Putbus und ist Teil des Naturschutzgebiets Insel Vilm. Die Insel liegt im Rügischen Bodden, drei Kilometer südöstlich von Lauterbach auf Rügen und 20 Kilometer vom Festland entfernt. Auf Vilm kommen nahezu alle Küstenformen der südlichen Ostsee vor, und ihre Natur ist von großer Artenvielfalt geprägt. Die Steilküsten sind ständigen Änderungen durch Abtragungen unterworfen, während an anderen Stellen Anlandungen von Sand und Kies erfolgen. Der Bewuchs besteht zu großen Teilen aus urwüchsigem Buchen- und Eichenbestand.

Die Insel steht seit 1936 unter Naturschutz und gehört seit 1990 zum Biosphärenreservat Südost-Rügen. Sie ist gleichzeitig Europäisches Vogelschutzgebiet und FFH-Gebiet (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) nach EU-Recht. Es sind nur einige wenige Häuser vorhanden, die von Naturschutzeinrichtungen genutzt werden. Im Rahmen unseres Aufenthalts auf Rügen ließen wir uns mit einem Boot von Lauterbach zur Insel Vilm bringen und nahmen dort an einer fachkundigen Führung über die Insel teil.

Galerie 2 - Besuch der Insel Vilm


Die wohl interessanteste Küstenlandschaft Deutschlands ist an der Ostsee auf der Insel Rügen zu finden. Hier erstreckt sich auf der Halbinsel Jasmund, auf rund fünfzehn Kilometer Länge eine Kreidefelsen-Steilküste. Als Teil des Nationalparks Jasmund locken die Kreidefelsen jedes Jahr Tausende Besucher an.
Die Geschichte der Kreidefelsen geht auf mehr als 50 Millionen Jahre zurück. Entstanden sind diese aus kalkhaltigen Schalen sowie Skeletten und Panzern von Kleinstlebewesen. Bis zu teilweise 120 Meter ragen die riesigen Kreidefelsen empor. Die strahlend weiße Farbe der Kreidefelsen bietet einen wundervollen farblichen Kontrast zum türkisblauen Wasser der Ostsee an dieser Stelle und dem satten Grün der Wälder. 

(Quelle: https://ostseemagazin.net/kreidefelsen-ruegen/)

Im Rahmen unseres Aufenthalts auf Rügen machten wir an einem Vormittag eine ausgiebige Bootsfahrt an der Steilküste entlang und betrachteten die Kreidefelsen mit Erstaunen und Begeisterung!

Galerie 3 - An den Kreidefelsen

 

zurück zur Startseite